Neubau Sozialgebäude, KIT

KIT Campus Süd, Neubau Sozialgebäude für Außenversuche im Bauingenieurwesen

BAUHERR
Vermögen und Bau Baden-Württemberg, Amt Karlsruhe

GEBÄUDE
Das Gebäude wurde als Ersatz für eine in die Jahre gekommene Holzbaracke errichtet. Es handelt sich um einen Holzrahmenbau auf einer Stahlbeton- bodenplatte. Um den Kostenrahmen einhalten zu können, wurde unter anderem die Dachkonstruktion des Gebäudes minimiert. Diese besteht aus oberflächenfertigen Sandwich- elementen, die auf die Außenwände und die Mittelpfetten aufgelegt sind. Der Fußboden und die Rückwand der Küchenzeile wurden mit Kautschukbahnen belegt. Die die Wandflächen wurden vollflächig gespachtelt und gestrichen.

DATEN
Gesamtbaukosten           237.000,- €
Baukonstruktion             138.500,- €
Gebäudetechnik              39.200,- €
Ver- und Entsorgung      40.000,- €
Ausführungszeit             2011 bis 2012

LEISTUNGEN
Leistungsphase 2-8

BILDNACHWEIS
Dirk Altenkirch
www.atelier-altenkirch.de
SCHELLING ARCHITEKTEN

Neubau Sozialgebäude, KIT

Tiefgarage Albgrün

Mehrgenerationenwohnen am Albgrün, Tiefgarage für vier Gebäude

BAUHERR
Planungsgemeinschaft Albgrün Tiefgarage GbR

ENTWURF
Die gewünschte hohe Ausnutzung der Grundstücke bedingt den Bau einer Tiefgarage. Diese wird von einer Planungsgemeinschaft errichtet, die aus den Baugruppen der angrenzenden Gebäude gebildet wird. Alle Gebäude haben einen direkten Zugang zur Tiefgarage, Zu- und Abfahrt sind voneinander getrennt.
Die Tiefgarage bietet neben einer ausreichenden Zahl barrierefreier Stellplätze auch den Zugang zu den Fahrradabstellräumen.

DATEN
Stellplatzanzahl         52
Bruttorauminhalt      4.800 m³
Baubeginn                  2013

LEISTUNGEN
Leistungsphase 2-8

Tiefgarage Albgrün

Celitement GmbH

Neubau Pilotanlage Celitement GmbH

BAUHERR
Celitement GmbH, Karlsruhe.
Die Celitement GmbH ist eine Gründung der Schwenk Baustoff-Gruppe, des Karlsruher Institut für Technologie KIT und von Wissenschaftlern des KIT

GEBÄUDE
Neubau für eine Pilotanlage zur Erforschung und Optimierung eines neuartigen hydraulischen Bindemittels für die Bauindustrie. Tagesproduktion bis zu 300 kg.
Das Grundstück liegt auf dem Gelände des KIT, Campus Nord. Das Gebäude muss sowohl die Pilotanlage und die damit verbundenen Labor- Werkstatt- und Büroräume beherbergen, als auch einen gewissen repräsentativen Charakter besitzen, da die Anlage Besucher- und Forschergruppen vorgeführt werden soll.

DATEN
Gesamtbaukosten     1.810.300,- €
Baukonstruktion       862.800,- €
BGF                             ca. 1.140 m²
Ausführungszeit        07/2010 bis 06/2011

LEISTUNGEN
Projektleitung
Leistungsphase 1-9

KONSTRUKTION
Stahlbetonkonstruktion, Flachgründung
Aufbau über Autoklavenhalle als Stahlkonstruktion
Putzfassade, Aluminiumfensterbänder mit flächenbündigen Metallpaneelen

BESONDERHEITEN
Hohe technische Anforderungen, da die Anlage große Abwärmemengen produziert, die Laborräume aber zum
Teil gleichbleibend niedrige Temperaturen aufweisen müssen. Abfuhr des Wärmeeintrages beim Produktionsprozess durch natürliche und mechanische Lüftung über die Dachlaterne. Betonkanal unter dem Gebäude zur Vorkonditionierung der Zuluft für die Lüftungsanlage. Hoher Koordinationsaufwand, da der Aufbau der Anlagentechnik parallel zu den Ausbaugewerken stattfinden musste.

BILDNACHWEIS
Stephan Baumann, bild_raum
www.bild-raum.com
KIT, Karlsruher Institut für Technologie
SCHELLING ARCHITEKTEN

Celitement GmbH
>
<